Halsschmerzen: Die besten Tipps von A.Vogel

https://i0.wp.com/www.heartofthedragon.net/Echinacea.jpg

Beschwerden

Halsschmerzen sind meist das erste Symptom einer Erkältungskrankheit oder eines grippalen Infektes. Damit verbunden sind meist die folgenden Beschwerden:

  • Kratzen und Brennen im Hals

  • Schluckbeschwerden
  • Heiserkeit
  • Schmerzen beim Sprechen
  • evt. Fieber

Ursachen / Ansteckungswege


Halsschmerzen treten in den meisten Fällen aufgrund eines viralen Infektes auf. Weitere Ursachen sind durch Bakterien verursachte Infekte oder eine Reizung durch Überbeanspruchung der Stimme. Dabei wird zwischen Entzündungen verschiedener Halsregionen unterschieden:

  • Rachenentzündung (Pharyngitis)
  • Kehlkopfentzündung (Laryngitis)
  • Mandelentzündung, Angina (Tonsillitis)
  • Kehlkopfdeckelentzündung (Epiglottitis)

Mögliche Folgen

Im Zusammenhang mit Halsschmerzen kann es zu einer Anschwellung der benachbarten Lymphknoten kommen, welche dann schmerzhaft auf Druck reagieren. Zudem können hohes Fieber oder sogar Atemnot hinzukommen. Beim Auftreten solcher Symptome sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Behandlung

Halsschmerzen ohne Auftreten von hohem Fieber oder geschwollenen Lymphknoten bzw. Mandeln lassen sich gut selbst behandeln.
In pflanzlichen Arzneimitteln gegen Halsschmerzen kommen folgende Heilpflanzen zum Einsatz:
Echinacea purpurea / Roter Sonnenhut
Salvia officinalis / Salbei

Zusatz-Tipps zur Vorbeugung und Behandlung

 

  • mehrmals täglich gurgeln mit Salzwasser oder einem (lauwarmen) Absud aus Kamille oder Salbei
  • Hals-Wickel mit Quark oder Zitronenwasser
  • Abwehrkräfte stärken; z.B. mit einem Präparat aus Rotem Sonnenhut

https://i0.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b4/Echinacea.purpurea02.jpg

 

Echinacea in the media

There is conflicting information about Echinacea in the media and amongst the scientific community. According to a recent study by the National Center for Complementary and Alternative Medicine (NCCAM), Echinacea is found to have two very different health benefits. The roots of Echinacea, when harvested in the fall, yield alkylamides that can quickly reduce the duration and severity of colds and respiratory problems. The flowering tops, when harvested in the spring, release polysaccarides that stimulate and boost the immune system on an ongoing basis.

https://i0.wp.com/view.stern.de/de/picture/277469/Makro-Close-Up-biene-Sonnenhut-echinacea-Biene-510x510.jpg

http://www.bioforce.ch

Advertisements

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s