REM – Kunterbunte Geschichten (5/16)

This slideshow requires JavaScript.

© Stefan Meichtry 2010 | Idea&Concept | SEM |
© Dieter Telfser 2011 | Visual Treatments |

Nachdem die kunterbunten REM-Bilder bei Pix-Mix gezeigt wurden, ist dies der fünfte von insgesamt 16 Beiträgen mit REM-Bildern, die von Dieter Telfser überarbeitet wurden. Zu jedem Bild wird auch ein Gedicht von Stefan Meichtry publiziert.

Unglaublich aber wahr! Es wurde schon ein Austellungsort gefunden. Bitte senden Sie keine Anfragen mehr. Zum gegebenen Zeitpunkt wird über Ort und Datum der Vernissage informiert. Der Erlös des Verkaufs dieser Bilder wird vollumfänglich an www.newTree.org gespendet.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Stefan{at}MyTree.CH

Nebeneinander –

Aneinander – Vorbei

© Stefan{at}MyTree.CH 2011

zwei drei
oder sogar mehr
gehen aneinander vorbei
gehen miteinander einher

kennen einander – nicht
schauen sich nicht ins Gesicht
schauen sich nicht in die Augen
schweigen – kaum zu glauben

zwei drei
oder sogar mehr
fürchten sich sehr
doch wo kommt sie her?

Die Angst,
die die Leute nebeneinander
statt miteinander gehen lässt?

und auch bei einem Fest
bilden sich Trauben aus Leuten
die von sich glauben
besser zu sein als die anderen!
Und sich doch nur gegenseitig ausbeuten
Dies ist wohl der Grund
weshalb so viele nebeneinander
statt miteinander
wandern.
Wie ein Vagabund.

Wie ein Vagabund.
Doch nur halb so frei
und suchend
auf kommerziellen Pfaden
nach dem letzten Schrei
im nächsten Laden.

Eine Gesellschaft
mit einem Schaden
ob miteinander oder nebeneinander
bald ist es vorbei
denn niemand zieht den Wagen

aus dem Dreck
oh Schreck
es hat eine Leck
im Ozonschicht-Cabrio!

Mit freundlichen Grüssen:

Hiob

 

Shot on a Canon 7D and some L-Series lenses.

Hiobs Botschaft an Vorbilder: Bewahre deine Integrität!

https://i2.wp.com/www.stefanhaensch.de/wp-content/uploads/photo_13811_20100313.jpgImage: Danilo Rizzuti / FreeDigitalPhotos.net

via Stefan Hänsch

Wie siehst du deine Welt?

…. wenn sich Dinge in deinem Leben dramatisch verändern? Wo beginnst du nach Ursachen zu suchen, wenn dein Leben eine tragische Wendung nimmt?

Nachdem Hiobs Leben von Hiobsbotschaften gebrandmarkt war, bat er drei seiner engsten Freunde um eine Einschätzung. Er wollte herausfinden, ob seine Probleme vielleicht auf eigenes Fehlverhalten zurückzuführen waren.

(Hiob 6,1-7,21)

Bitte Freunde, dein Leben zu scannen.

Jeder der drei Freunde brachte seine Sicht der Dinge ein und erstellte seine eigene Theorie, die Ursache für Hiobs Leiden hätten sein können. Sie halfen Hiob, sein Leben zu untersuchen und auf mögliches Fehlverhalten zu überprüfen, und Hiob selbst war so von der Tadellosigkeit in seinem Herzen überzeugt, dass er den sich den prüfenden Fragen seiner Freunde offen aussetzte. Nur ein sicherer Leiter mit einem starken Charakter kann das in diesem Maße tun.

C.S. Lewis bezeichnete solche Menschen als “Leiter mit geschwellter Brust.” Er liebte es den Vergleich mit dem menschlichen Körper zu ziehen, wenn es um das enge Zusammenspiel von Geist und Seele ging.

Der Kopf als Sitz des Verstandes muss über den Bauch, den Sitz der Gefühle regieren, so Lewis. Und das gefiltert durch die Brust, dem Charakter des Menschen und dem Sitz von Gottes Geist.

Die “Brust” ist die unentbehrliche Verbindung zwischen unserem rationalen Verstand und den sinnlichen Lüsten.

Ohne eine “von innen gefüllte” und deswegen geschwellte Brust, wird ein Mensch im Kampf für seinen Charakter und Integrität immer seinen eigenen Entschuldigungen, faulen Kompromissen und schwammigem Relativimus unterliegen.

Bewahre deine Integrität und entwickle deinen Charakter.

Was ermöglichte Hiob sich den bohrenden Fragen seiner Freunde zu stellen um seine Integrität zu prüfen?

1. Starke Sicherheit: Hiob fühlte sich emotional sicher genug um die Kritik anzunehmen.

2. Reines Gewissen: Hiob bewahrte sich ein reines und feinfühliges Gewissen.

3. Aufrichtige Motive: Hiob weigerte sich dagegen undurchsichtige, selbstsüchtige Motive überhaupt in Betracht zu ziehen.

4. Gefestigter Charakter: Hiob fühlte sich innerlich verpflichtet das Richtige zu tun, egal was es ihn kostet.

Ich möchte mir diese vier Dinge zu eigen machen. Ein erster Schritt ist es für mich diese Liste auszudrucken und über meinen Schreibtisch zu hängen, ins Auto zu legen und in die Brieftasche zu stecken. Nur um regelmäßig daran erinnert zu werden, was ich mir als Grundlage für mein Verhalten selbst wünsche. Ich hoffe mehr und mehr da hinein zu wachsen und so für andere Menschen zu einem Vorbild zu werden.

Wenn du es auch tust, freue ich mich auf den Moment, wo wir uns vielleicht “zufällig” sehen, während wir in einer schwierigen Situation stehen. Ich werde dich auf jeden Fall mit einem gezielten Blick und einem ermutigendem Lächeln motivieren jederzeit an diesen Dingen festzuhalten.

http://www.facebook.com/stefanhaensch

Zeitgeist Addendum

Satan schüttet die Plagen über Hiob aus

Satan schüttet die Plagen über Hiob aus

(Gemälde von William Blake)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s