Tree-Magazine !

For People who CARE!

IMG_4766


Leave a comment

#OASG Open-Air St.Gallen ein paar Impressionen

Openair St.Gallen 2015 – Ein Erfahrungsbericht

von Stefan{at}MyTree.CH

Liegt es an der Nähe zur HSG oder daran, dass die Region durch Geothermie-Tiefbohrungen kräftig durchgeschüttelt wurde? Vielleicht liegt es auch an der Nähe zur ARA resp. der Müllverbrennungsanlage wieso bei diesem Openair-Festival die Nachhaltigkeit ein Thema ist. Die St.Gallerinnen und St.Galler machen auf alle Fälle einen sehr wachen Eindruck. So wusste z.B. ein Besucher auf der Busfahrt vom Bahnhof zum Festival-Gelände zu berichten, dass sich das Festival-Gelände in einem Naturschutzgebiet befindet. Naturschutz und Openair – Gegner oder Partner? So ist denn auch der Chronik des Naturschutzvereins (2011) folgendes zu entnehmen:
Naturschutz und Openair lassen sich nicht unter einen Hut bringen. Franz Blöchlinger schockte die Hauptversammlung mit einem Sack Abfall welchen er am Rande des Geländes auf einem 5 x 5 m grossen Waldstück zusammen gelesen hat. Was uns zeigt, dass die Nachreinigung sehr schlecht funktioniert.”
Nun gut, bei einer Wegwerfgesellschaft wie der unseren, kann man der Festival-Leitung nicht die Schuld am Verhalten der Zelt-Wegwerfenden Festival-Besucher geben und dennoch steht ein Veranstalter immer in der Pflicht. Seit 2011 scheint sich die Situation verbessert zu haben auch wenn die Aufräumungsarbeiten wahrscheinlich noch Tage wenn nicht sogar Wochen andauern werden.
Durch das kostenlose Aufladen von Mobiltelefonen am MTVmobile-Stand werden ebenfalls falsche Anreize gesetzt. Wie Info-Junkies strömen die Facebook-Teenies und Instagram-Tussis an die Quelle der Energie fast wie bei einem Wasserloch in der Wüste. Man kann sich die Akkus kostenlos aufladen lassen und wie ich dies tatsächlich beobachten konnte dabei gemütlich die SIMPSONS auf dem Smartphone mit kabellosen Kopfhörern zu Gemüte führen. Multimedia-Zombies unter sich. Manche können sogar miteinander sprechen aber nur sehr zaghaft.
Hier ein Tip an MTVmobile: Energie darf einfach nicht kostenlos sein! Lasst diese Teenager dafür strampeln. Fun-Faktor und sportliche Betätigung inklusive! So geht das:

Hier ein paar der Green’nClean-Facts:

Continue reading

plastik-umwelt-schonen


Leave a comment

#Plastik im Blut!

95 von 100 Österreichern haben Kunststoffrückstände in ihrem Blut. In aktuellen Studien wurden Spuren von Weichmachern und Flammschutzmitteln im menschlichen Organismus nachgewiesen. Die Stoffe dürften über die Atemwege oder die Nahrungskette in den menschlichen Körper gelangen. Noch ist über die Auswirkungen auf den Organismus wenig bekannt. Sicher ist, dass der Stoff Bisphenol-A auf das Hormonsystem wirkt und in Tierversuchen zu Leberschädigungen oder Fettleibigkeit geführt hat. Im Gegensatz zu anderen Ländern ist ein Verbot solcher Substanzen in Österreich noch nicht angedacht. Newton berichtet über mögliche Auswirkungen von Plastik auf unseren Organismus.

http://shootplastic.org/

PET

LEGO: Everything is NOT awesome.


Plastic is nearly inescapable in the world of children’s toys—especially if your child is into LEGOs. But the company behind the eponymous toy bricks says it wants to change that. The LEGO Group has announced plans to build a new center to research and develop “sustainable, raw materials” to use in making its LEGO bricks.

http://qz.com/437264/lego-says-its-plastic-pieces-will-be-made-with-sustainable-material-by-2030/

Plastic Planet

plastik-filmPlastik ist billig und praktisch. Wir sind Kinder des Plastikzeitalters. Kunststoffe können bis zu 500 Jahre in Böden und Gewässern überdauern und mit ihren unbekannten Zusatzstoffen unser Hormonsystem schädigen. Wussten Sie, dass Sie Plastik im Blut Mehr »haben? Regisseur Werner Boote zeigt in seinem investigativen Kinodokumentarfilm, dass Plastik zu einer globalen Bedrohung geworden ist. Er stellt Fragen, die uns alle angehen: Warum ändern wir unser Konsumverhalten nicht? Warum reagiert die Industrie nicht auf die Gefahren? Wer ist verantwortlich für die Müllberge in Wüsten und Meeren? Wer gewinnt dabei? Und wer verliert?

Löwenzahn – Plastik


Plastic Detox Mind Map A4

Addicted to Plastic (Plastik über alles)

Continue reading

leaf


Leave a comment

NO MORE WHITE TEA CUPS! – The Silk Leaf!

THE SILK LEAF / MAN-MADE BIOLOGICAL LEAF

ScreenShot152


Leave a comment

Sorry – I’m Illegal

How comes that certain plants are legal and others are not?
Humans are quite a strange breed as way to often they declare themselves illegal. But this native American man makes a crystal clear statement:

Native American Shuts Down Immigration Protest

illegalplant

JAMAICA Cannabis Documentary –

Continue reading

Regie und Drehbuch: Christoph Mayr Darsteller/innen: Mitwirkende: Holger Krahmer, Christoph Seidel, Wolfgang Maes, Gad Giladi, Gary Zörner u. a. Kamera: Moritz Gieselmann Laufzeit: 90 min, dt.F. Format: 35mm, Farbe FSK: ab 6 J. Altersempfehlung: ab 14 J. Klassenstufen: ab 9. Klasse Themen: Umwelt, Energie, Europa, Ökologie Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde, Politik, Wirtschaft, Physik, Biologie


Leave a comment

Bulb Fiction! Ein erhellender Film!

Bulb Fiction erläutert viele Fakten über die Funktionsweise der Kompaktleuchtstofflampe, welche im Physikunterricht nachvollzogen werden können. Der Film stellt vor allem aber einen Aufruf für kritischen ökologischen Konsum dar sowie dafür, sich über Gesetzgebungsverfahren auf EU-Ebene bewusst zu werden. Im Politik-, Wirtschafts- und Sozialkundeunterricht können weiterhin die Möglichkeiten der Einflussnahme von Wirtschaft auf politische Entscheidungen besprochen werden. Genau geprüft werden müssen aber einige Argumentationen im Film. So äußert sich beispielsweise ein Experte allgemein zur wirtschaftlichen Einflussnahme auf die Politik, trifft aber keine endgültige Aussage zum Verbot der Glühlampe. Interessant ist es auch, am Beispiel eines Glühlampenkartells die Verträglichkeit von kapitalistischem und ökologischem Denken zu diskutieren.

Quecksilber gibt’s nicht nur in Leuchtstofflampen sondern auch direkt aus der Lonza:

ttt – Filmvorstellung ‘Bulb Fiction’

Giftiges Licht – Die dunkle Seite der Energiesparlampe (Doku)

Continue reading

Print


Leave a comment

#Masdar: The City of the Future

4437986_orig

Masdar City is a project in Abu Dhabi, in the United Arab Emirates. Its core is a planned city, which is being built by the Abu Dhabi Future Energy Company, a subsidiary of Mubadala Development Company, with the majority of seed capital provided by the government of Abu Dhabi. Designed by the British architectural firm Foster and Partners, the city will rely entirely on solar energy and other renewable energy sources, with a sustainable, zero-carbon, zero-waste ecology.

masdar_city_plan

Solving the issues of urbanity – Masdar City is innovative in its introduction of multiple systems integrated to form a truly sustainable outcome. Ideas which we may borrow for our less sustainable existing counterparts. Source: http://www.nytimes.com/interactive/2010/09/26/arts/design/26masdar-graphic.html?ref=design

 

Masdar, une cité verte au pays de l’or noir – Doc complet

 

Le projet confié par l’Emirat d’Abu Dhabi à Norman Foster relève du défi : le cabinet du célèbre architecte a pour mission d’ériger, au beau milieu du golfe persique, une ville écologique modèle de six millions de mètres carrés, capable d’accueillir 50 000 personnes. Le budget dédié à ce vaste projet, entamé en 2008, est lui aussi pharaonique : il s’élève à 10 milliards de dollars. Baptisée Masdar, cette cité verte doit permettre au pays de l’or noir de préparer l’après-pétrole. Cette transition vers l’indépendance énergétique passe par la construction de la plus grande ferme photovoltaïque au monde et la conception d’un système de recyclage de l’eau ultrasophistiqué. Pas à pas, retour sur la naissance de cette cité du futur, jusqu’à l’ouverture de l’université, du métro et du parc de voitures électriques.

Continue reading

lauren-singer-no-waste.jpg.600x315_q90_crop-smart


Leave a comment

A #ZeroWaste Life | Lauren Singer

Lauren Singer is author of the Zero Waste blog, Trash is for Tossers and founder of organic cleaning product company, The Simply Co. Through her blog, she has empowered millions of readers to produce less waste by shopping package-free, making their own products and refusing plastic and single-use items.

Two Steps to Zero Waste by Lauren Singer

Continue reading

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 1,584 other followers